Architektur

Textilbeton ist der Baustoff der Zukunft. Schlanke Betonbauteile mit enormer Tragfähigkeit und geringem Eigengewicht sind keine Zukunftsvisionen, sondern bereits Realität. Ersetzt man z.B. die Stahlbewehrung durch Carbon, erhält man wesentlich leichtere, dünnere und stabilere Konstruktionen. Der Korrosionsschutz im alkalischen Milieu des Betons ist nicht mehr notwendig, da Werkstoffe wie Carbon, Basalt oder Glas nicht korrodieren. Die Betondeckungen können dadurch geringer ausfallen und das Bauteil insgesamt wird dünner und leichter. Durch die höhere Zugfestigkeit des Carbons gegenüber Stahl ergibt sich zusätzlich eine höhere Stabilität.

 

Material:       Carbondrehergewebe

Vorteil:          gute Durchlässigkeit von Beton, keine Korrosion, hohe Zugfestigkeit

Verfahren:  Einlegen in Beton als Bewehrung

Haben Sie Fragen oder möchten Ihr Projekt besprechen? Sprechen Sie uns gern an. Ihre Ansprechpartner im Bereich Architektur:


Bernd de Vries
Tel:  +49 5241 879-189
Fax: +49 5241 879-238
Mobil: +49 172 68 52 737 
bernd.de.vriesgueth-wolfde